IT-Lösungen aus einer Hand

Schnell, kompetent und professionell.

Ich heiße Maximilian Dietz und ich biete IT-Lösungen und IT-Dienstleistungen aus einer Hand in der IT an.

NEU! Sie sind Gastronom und auf der Suche nach einem digitalen Bestellsystem? Ich habe die Lösung für Sie: Mit der Software Ordersprinter in Kombination mit sogenannten „Small-Form-Factor“-PCs von Intel lässt sich dieses vorhaben wunderbar realisieren. Neugierig? Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches und maßgeschneidertes Angebot mit persönlicher Beratung ein.

Von der Komplettlösung über Computer bis zum Aufbau eines reibungslos funktionierenden Heimnetzwerkes – ich unterstütze Sie mit Leidenschaft und all meinem Wissen bei Ihrem Vorhaben.

Zum Kontakt!

Ich berate und helfe bei allen Themen rund um Computer und Internet, ob zu Hause oder im Unternehmen.

Um es kurz zu machen: Ich habe auf jeden Fall die passende Lösung für Sie! Kontaktieren Sie mich.

Über mich

Nachdem ich im Grundschulalter begann, anfangs noch mit dem Computer meiner Eltern, mich für diese Maschinen zu interessieren, habe ich schnell gemerkt: Das ist mein Ding! Es hat nur eine sehr kurze Zeit gedauert, bis ich meinen eigenen Computer bekam. Als während eines Stromausfalles die Konfiguration unserer Eumex 800 hinüber war, wurde ich an die Front der Schnittstelle geschickt und habe versucht, die Telefonanlage im Grunde genommen neu zu konfigurieren. Dies ist auch geglückt. Dies mein erster Meilenstein und gleichzeitig der Startschuss. Obwohl ich erst im Grundschulalter war, habe ich mich überdurchschnittlich mit Computern beschäftigt. Vorausgesetzt ich habe meine Hausaufgaben gemacht. 😉

Meine Familie, besonders meine Eltern, haben mich in dieser Leidenschaft schon sehr früh unterstützt und gefördert. Dieses Hobby zog sich schon früh durch meine Jugend und endete anschließend in meinem Beruf. Mir macht es sehr viel Spaß, andere Menschen auf dem Weg durch die digitale Welt zu begleiten, auch wenn es gelegentlich eine große Herausforderung darstellt. Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich mein Hobby zum Beruf machen konnte. Trotz allem bin ich kein richtiger „Nerd“ geworden. Im Urlaub darf der Computer gern mal kalt bleiben und ich genieße die Zeit mit meinen Freunden und meiner Familie.